Theater Tournee 2020: „KultTour“

 

Theaterstück: "wenn der Stamm nicht weit vom Apfel fällt"

 

Bernadette hat – mehr oder minder mit Zustimmung ihres kleinen Bruders Friedrich, mit dem sie zusammenlebt – die gemeinsamen Eltern zum Abendessen eingeladen. Da diese sich, wie gewohnt, verspäten, haben die Geschwister genügend Zeit sich am festlich gedeckten Tisch auszutoben: Sie parodieren ihre Eltern, machen sich über deren Lebensweise und Werte lustig und fragen sich letztendlich, warum sie die beiden überhaupt eingeladen haben – das Ganze ist doch eh zum Scheitern verurteilt und endet nur im Streit!

So kommt es, dass sie sich, als die erwarteten Gäste endlich eintreffen, einfach auf den Boden legen und tot stellen. Diese Aktion soll allerdings nicht ohne Folgen bleiben. Im weiteren Verlauf des Stückes stoßen die beiden Lästergeschwister ungewollt an ihre Grenzen, müssen sich mit sich selbst, mit der Liebe von und zu ihren Eltern und mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Allerdings nie ohne die nötige Portion (schwarzen) Humors und der gewissen Prise an Exaltiertheit.

Gerdi Gufler spielt die „Bernadette“. Die durchaus begabte und leidenschaftliche Rittner Theaterspielerin steht nun bereits zum dritten Mal für „KultTour“ auf der Bühne. Der langejährige und erfahrene Theaterspieler Alfred Niederstätter aus Villanders steht dieses Jahr selbst auf der Bühne und spielt dort Bernadettes Bruder Friedrich.

Die Regie hat die vielfach bekannte Brixnerin Alexandra Hofer übernommen. Sie ist Theaterpädagogin, Regisseurin und Schauspielerin. Sie ist auch an der „Akademie Kunst der Vielfalt“ und im Verein „Theatraki“ tätig. Beim Verein KultTour führte sie 2016 beim Stück „Engelchen und Teufelchen“, 2017 beim Stück „Einsam“ und 2018 beim Stück „Amaretto.“ die Regie.

 

 

Tourneeplan: 

 Tourneedaten folgen demnächst

 

INFOS: +39 345 9015778

alf.theater@gmail.com

 

 


Mit freundlicher Unterstützung von:

kulttour sponsoren